Unterrichtsinhalte, Weiterbildung und mehr

Meister der Fachrichtung Lagerwirtschaft

Eine der beliebtesten Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte der Lagerlogistik ist wohl der Meister der Fachrichtung Lagerwirtschaft bzw. der/die geprüfte/r Logistikmeister/in. 1991 wurde die Aufstiegsfortbildung "Meister der Fachrichtung Lagerwirtschaft" durch den "geprüften Logistikmeister" nahezu abgelöst.

In diesem Berufsfeld geht vor allem um einen optimalen Material- und Informationsfluss im entsprechenden Industrieunternehmen. Nur so können eine hohe Lieferbereitschaft, Kundenorientierung und eine möglichst zeitnahe Auftragsbearbeitung garantiert werden. 

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung der Prüfung zum Meister der Fachrichtung Lagerwirtschaft, wird eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in der Fachrichtung Logistik vorausgesetzt. Falls keine Ausbildung vorliegt, muss der Interessent mindestens eine Berufserfahrung im Bereich der Lagerlogistik von vier Jahren vorweisen können. Wenn zwar eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung vorliegt, jedoch nicht im Bereich der Logistik, dann ist eine Berufserfahrung im Bereich der Logistik von mindestens einem Jahr erforderlich.